Unsere Clubs

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliquat enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation.

Münster

Young BPW

Young BPW aus Münster Helen Ramm, 2. von links, als Gast bei Präsidentin und Vorstand BPW Club SAO Paulo in Brasilien

Studentinnen und Berufseinsteigerinnen in Münster

Der BPW ist ein überregionaler Zusammenschluss, der ein spezielles Angebot für junge Frauen bis 35 bereithält: YOUNG BPW
Hier geht es u.a um Themen wie Berufs- und Karriereplanung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und konstruktiven Erfahrungsaustausch.

 

Hier erfährst du mehr über das nationale Young BPW Netzwerk

 

Wir freuen uns über neue Youngs!
 


Kontakt:

1. Vorsitzende Renate Göttling, vorstand@bpw-muenster.de

Young BPW in Social Media

Nächster Equal Pay Day am 17. März 2020

Das verkündeten heute die Business and Professional Women (BPW) Germany, Initiatorinnen des Aktionstages für Lohngerechtigkeit. Das Datum des Equal Pay Day markiert symbolisch den allgemeinen Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern. Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts blieb dieser im Vergleich zum Vorjahr unverändert, die deutsche Lohnlücke stagniert seit 2016 bei 21 Prozent. Rechnet man den Prozentwert in Tage um, arbeiten Frauen 77 Tage, vom 1. Januar bis zum 17. März 2020, umsonst. Der Equal Pay Day 2020 findet nur aufgrund des Schaltjahres einen Tag früher als 2019 statt.

Nächster Equal Pay Day am 17. März 2020

Berlin, 03.04.2019 – Der nächste Equal Pay Day ist am Dienstag, den 17. März 2020. Das verkündeten heute die Business and Professional Women (BPW) Germany, Initiatorinnen des Aktionstages für Lohngerechtigkeit. Das Datum des Equal Pay Day markiert symbolisch den allgemeinen Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern. Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts blieb dieser im Vergleich zum Vorjahr unverändert, die deutsche Lohnlücke stagniert seit 2016 bei 21 Prozent. Rechnet man den Prozentwert in Tage um, arbeiten Frauen 77 Tage, vom 1. Januar bis zum 17. März 2020, umsonst. Der Equal Pay Day 2020 findet nur aufgrund des Schaltjahres einen Tag früher als 2019 statt.

Eine äußert positive Bilanz zog der BPW Germany anlässlich des diesjährigen Aktionstages. „Die große Resonanz zu unserem Schwerpunktthema WERTSACHE Arbeit zeigt: Die Zeit ist reif für eine breite gesellschaftliche Debatte. Für die ungleiche Bewertung von frauen- und männertypischen Berufen gibt es keine Rechtfertigung, weder was die Kompetenz noch was die Anforderungen anbelangt.“, resümiert Uta Zech, Präsidentin des BPW Germany und stellt fest: „Lohngerechtigkeit ist kein Frauenthema, faire Bezahlung geht alle an! Der Equal Pay Day ist zu einem der wichtigsten Aktionstage für Gleichstellung geworden.“

Im nächsten Jahr ruft BPW Germany den Aktionstag zum dreizehnten Mal aus. „Nichts ist unveränderlich und Lohngerechtigkeit möglich.“, so Uta Zech weiter. „Neben einem öffentlichen Bewusstsein brauchen wir jetzt passende politische Rahmenbedingungen und Unternehmen, die Gleichstellung aktiv umsetzen. Mütter in Führung, Väter in Teilzeit, Frauen in MINT-Berufen, Männer in Kitas und gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit müssen selbstverständlich werden.“ Das Schwerpunktthema des kommenden Equal Pay Day wird der Verband im Herbst bekannt geben.


Pressekontakt
Dr. Stefanie Bickert
Kommunikation Equal Pay Day
Tel.: +49 (0)30 65 00 46 34| E-Mail: presse@equalpayday.de

BPW Germany e.V.
Schloßstraße 25 | 12163 Berlin
Tel.: +49 (0)30 31 17 05 17 | E-Mail: info@equalpayday.de

Anschauliche Informationen bietet zudem die Kampagnen-Website www.equalpayday.de. Im Toolkit wird Material für die Planung von Veranstaltungen bereitgestellt. Informationen zum Thema Equal Pay finden Sie auch im Equal Pay WIKI unter www.equalpay.wiki. Aktuelle Meldungen rund ums Thema finden Sie auch bei Facebook, Twitter und Instagram.

EQUAL PAY DAY
Der Equal Pay Day markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden. Laut Statistischem Bundesamt beträgt der geschlechtsspezifische Entgeltunterschied in Deutschland aktuell 21 Prozent. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage (21 Prozent von 365 Tagen) – damit fällt der nächste Equal Pay Day im Schaltjahr auf den 17. März 2020.

Der Equal Pay Day wurde 2008 auf Initiative des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. erstmals in Deutschland durchgeführt und wird seitdem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziell gefördert. Entstanden ist der Tag für gleiche Bezahlung in den USA. Die amerikanischen Business and Professional Women schufen 1988 mit der Red Purse Campaign ein Sinnbild für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen. Diesen Gedanken griff der BPW Germany auf, sodass die roten Taschen bundesweit zum Symbol des Equal Pay Day wurden.

Weitere Informationen, Pressebilder und Videos unter www.equalpayday.de.

Partner

#mehrfrauenindieparlamente
Berliner Erklärung
Gleichstellung gewinnt
ULA
Ada Lovelace Festival
her career
women&work
Women Speaker Foundation
Dr. Mittermaier, Blaesy & Cie. Personalberatung
General Electric (GE) Germany
Take off Award
MINT
Global Female Leaders
Franchise Expo 20 - Online Edition
Bündnis Ökonomische Bildung
„Sorgearbeit fair teilen zwischen Männern und Frauen“ – Zivilgesellschaftliches Bündnis
Jusos Regensburg
DGB Oberpflaz
Bündnis 90 Die Grünen
Grüne Jugend Regensburg
KEB
Stadt Regensburg
KDFB
Landkreis Regensburg
Equal Pay Day
BPW Regensburg
Agentur für Arbeit
Degginger
Rewag
T-Recs
Rehorik
dermalogica GmbH